(Im)mobility on Campus

Ideal ist anders – Wie mobil sind Studierende mit einer Behinderung an Schweizer Hochschulen tatsächlich?

Follow: , , , ,

“Die an Bodenschätzen arme Schweiz kann es sich nicht leisten, talentierten Menschen den Hochschulzugang zu verunmöglichen, nur weil sie von einer Behinderung oder chronischen Krankheit betroffen sind,” sagt Eva Aeschimann, Sprecherin der Behinderten-Selbsthilfegruppe Schweiz (AGILE).

Rund 22’000 Studierende in der Schweiz haben eine Behinderung. Seit zehn Jahren ist die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in der Schweiz Bundesgesetz. Auch Hochschulen sind verpflichtet, Studierenden mit Behinderung grösstmögliche Mobilität zu bieten.

Doch wie mobil sind Studierende mit einer Behinderung an Schweizer Hochschulen tatsächlich? Unsere Reporterin Teresa Delgado hat Schweizer Hochschulen auf ihre Behindertenfreundlichkeit geprüft und kam zu dem Schluss: Ideal ist anders!  Lies die ganze Story, inklusive eines Vergleichs mit Kanada, hier im NZZ Campus.

Man in wheelchair looking at steps

gettyimages

Man in wheelchair looking at steps

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>